Diving into space
Photo Münsingen: Tag 2
30. Mai 2014
Gemütliche Kaffeepause
Photo Münsingen: Tag 4
1. Juni 2014

Photo Münsingen: Tag 3

Christian Heeb

Spät kommt er, doch er kommt: mein kurzer Bericht über meine Eindrücke am gestrigen dritten Tag der Photo Münsingen

… und es wird auch mein letzter sein! Dank dem Seminar „Mit Bildern Geld verdienen“ mit Christian Heeb, welches ich am Morgen besucht habe, kann ich mich von heute Abend weg zurücklehnen und meinen monetären Reichtum geniessen.

Christian Heeb

Christian Heeb

Ok, das war natürlich nur ein kleiner Scherz! 🙂
Das Seminar von Christian Heeb war aber sehr interessant und vor allem die lockere, etwas zynische aber immer auch humorvolle Vortragsweise hat mir sehr gut gefallen. Nebst vielen Tipps war die Quintessenz schlussendlich auch ein wenig: „Marketing, Marketing, Marketing“. Es reicht heute nicht mehr, bloss ein guter Fotograf zu sein (davon gibt es viele); man muss sich auch positionieren und verkaufen können.
Heute morgen um 11.00 Uhr gibt Christian noch einen Vortrag: „Mit der Kamera auf Reisen – Berufsbild Reisefotograf“. Ich freue mich darauf.

Nachtrag 09.50 Uhr: Sandra Brenner, eine ehemalige M-Artlerin, war vom Vortrag von Christian so inspiriert, dass sie gleich eine eigene Facebookseite eröffnet hat! Find ich super, schaut doch mal vorbei!


Nach dem Seminar begab ich mich ins Freizythuus, in welchem Collagen von 3 Einzelfotografen aus 5 Fotoclubs gezeigt werden. Diese Form der Bildpräsentation lässt auch grossformatige Werke zu und fasziniert mich. Ich spiele mit dem Gedanken, diese Idee in meinen Unterricht einfliessen zu lassen.

Collagen

Ihr seht hier zwei der ausgestellten Collagen. Rechts die Arbeit „In der Giesserei“ von Hans Villars (Foto-Klub Belp); Hans hat bei mir das M-Art besucht, und es freut mich immer, Werke meiner ehemaligen „Schüler“ zu sehen! Super!
Links die Arbeit von Peter Keller (Foto-Klub Belp) mit dem Titel „Berner Fasnacht“.


An der frischen Luft und bei strahlender Sonne genoss ich anschliessend die „Alpwirtschaft“ von Yannick Andrea.
Das ist auch etwas, was die Photo Münsingen ausmacht: die Freiluftpräsentationen diverser Werke! Bei schönem Wetter empfinde ich dies als äusserst angenehm; ich schlendere durch die Gegend, bin an der frischen Luft und kann tolle Bilder angucken:

Alpaufzug

Alpaufzug

Bergluft und Kuhfladen. Eine packende Serie von Yannick; es gibt zwei, drei Motive, die finde ich Hammer! Und macht mir auch wieder bewusst, wie schön Berge doch sein können.

Das Älpler-Leben ist geprägt durch den harten Alltag bei Wind und Wetter, Sonnenschein oder Schneefall hoch oben am Berg. Ein empathisches Portrait von Menschen auf verschiedenen Alpen über den Jahreszyklus hinweg gibt Einblick in eine Welt, die nicht nur Abenteuer und Romantik verspricht.

Um Arbeiter geht es auch in der Serie „Arbeiterportraits aus Ägypten“ des Archäologen und Fotografen Ralph Rosenbauer.
Und auch hier passt die Freiluftpräsentation auf dem Schlossgutplatz wunderbar.

Ralph Rosenbauer

Arbeiterportraits von Ralph Rosenbauer

In kaum bekannten „Mikrokosmen“ mit Fokus auf der Hafenstadt Alexandria und ihrem Umfeld spielen die Szenen aus der Arbeitswelt und beleuchten das Leben der „einfachen Bevölkerung“ der Bauern, Fischer und Handwerker.

Im folgen kleinen Video erläutert Ralph auf seine sympathische Weise obiges Bild:


Zum Schluss für Tag 3 will ich auch mal denjenigen danken, welche sich für das leibliche Wohl an der Photo Münsingen einsetzen! Dies ist schliesslich auch sehr wichtig, und ich habe meine Bratwurst im Zelt des Verpflegungsstandes des Fotoclubs beim Blumenhaus sehr genossen!
Bratwurst

Lest auch: Photo Münsingen: Tag 2 und Photo Münsingen: Tag 1

Share on Facebook7Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Print this pageEmail this to someone
Tim
Tim

3 Kommentare

  1. Marketing ist alles, auch in der Fotografie. Egal wie gut jemand fotografiert, wenn er seine Bilder bzw. seinen Namen nicht unter die Leute bringen kann, nützt alles nicht. Ich wage zu behaupten, dass ich meiner Zeit mit 80% Marketing und Social Media verbringe und nur 20% mit der Fotografie. Manchmal denke auch, dass meine Marketingkenntnisse besser wie meine Fotografiekenntnisse sind. 🙂

    • Tim sagt:

      Lieber Thomas
      Du sprichst mir aus dem Herzen und Deine Aussage deckt sich mit Christian Heebs und auch Calvin Hollywoods Aussagen diesbezüglich! Wenn jemand sich zum Ziel genommen hat, mit der Fotografie Geld zu verdienen (oder auch einfach einen gewissen Bekanntheitsgrad zu erreichen), ist Marketing enorm wichtig. Und dies versuche ich je länger je mehr auch in meinen M-Art Unterricht einfliessen zu lassen. Und ich begreiffe ehrlich gesagt zum Teil nicht, dass die digitalen Medien, welche uns dermassen viele und auch tolle Möglichkeiten gratis zur Verfügung stehen, zum Teil so schlecht und planlos genutzt werden.
      Dein Beispiel zeigt für mich fast exemplarisch, wie’s funktionieren kann und ich erwähne Dich auch immer als lobendes Fallbeispiel in meinem Unterricht.
      Weiterhin viel Spass und Erfolg!
      Ä liebe Gruess, tim

  2. […] auch:  Photo Münsingen: Tag 3, Photo Münsingen: Tag 2 und Photo Münsingen: Tag […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.